So verbindet man ein MIDI Keyboard mit dem PC!

In diesem Artikel wird beschrieben, wie ein MIDI Keyboard an einen PC angeschlossen werden kann. Das stellt Nutzer noch häufig vor Schwierigkeiten und kann frustrierend sein. Damit diese Situationen der Vergangenheit angehören, werden im Folgenden drei Möglichkeiten beschrieben, wie das MIDI Keyboard schnell an den PC angeschlossen werden kann. Und jetzt viel Spaß beim Lesen!

Die einfachste Lösung: Per Klinke an den PC anschließen

Das MIDI Keyboard per Klinke an den Rechner anzuschließen ist sicherlich der einfachste Weg. Voraussetzung dafür ist aber, dass eine interne Soundkarte benutzt wird.

Los geht es dabei mit der Größe der Klinke. Diese kann zwischen 3,5 und 6,3 Millimeter variieren.  Wenn ein 3,5 Millimeter Klinkenausgang vorhanden ist, dann ist zusätzlich noch ein Klinkenkabel nötig. Bei einer 6,3 Millimeter Klinke ist ein MIDI USB Adapter notwendig. Dieser hilft beim Umstieg von der großen auf die kleine Klinke. Danach wird das Kabel entweder an den Line – Mic – Eingang angeschlossen oder an den Line-In Eingang. Dieser ist häufig blau markiert, im Gegensatz zu dem Line – Mic – Eingang. Der hat meist eine rote Farbe.

Wichtig ist hierbei, dass der MIDI Keyboard Volumen Regler komplett aufgedreht ist. Im nächsten Schritt müsste normalerweise schon der Sound vom MIDI Keyboard an den PC übertragen werden. Häufig wird dabei vergessen, den Sound des  Rechners anzuschalten. Die Einstellung dafür findet sich in der Taskleiste und kann mit einem Klick auf das Lautsprechersymbol geöffnet werden. Bei einer externen Soundkarte wird zunächst per Klinkenkabel das Line-out des Keyboards an die externe Soundkarte angeschlossen. Danach wird es per USB verbunden.

Software nötig, um Klänge wiederzugeben

Bei der zweiten Möglichkeit wird das Keyboard via MIDI Kabel angeschlossen. Dazu ist eine spezielle Software nötig, mit der die Daten des Keyboards als Pianoklänge ausgegeben werden. Diese ist oftmals im Lieferumfang des MIDI Keyboards enthalten. Das USB-MIDI-Interface wird dann genutzt, um das MIDI – Out mit dem USB Anschluss zu verbinden.

Sind die richtigen Treiber installiert?

Bei der dritten und letzten Möglichkeit wird das Keyboard ganz einfach per USB an den PC angeschlossen. Dazu sind zunächst mal die Treiber wichtig. Diese bekommen Sie normalerweise dazu, wenn Sie das MIDI Keyboard kaufen. Ansonsten können Sie sich die Treiber von einer vertrauenswürdigen Webseite auch herunterladen. Es gibt auch einige MIDI Keyboards, die keinerlei Treiber brauchen. Das macht die Sache natürlich einfacher, ist aber eher die Ausnahme. Nach der Installation der Treiber verbinden Sie das MIDI Keyboard per USB an Ihren PC.

Wie gut ist die MIDI Software?

Jetzt kommt die MIDI Software ins Spiel, die die Klänge generiert. Das kann zum Beispiel via MuLab geschehen. Dieses Programm hat eine Freeware Lizenz, aber nicht die schönsten Klänge. Deshalb kann es sich lohnen, auf kostenpflichtige Software zurückzugreifen.

Ein MIDI Keyboard anzuschließen ist also keine Kunst sondern vielmehr eine Frage der Hardware und der vorhandenen Kabel. Wenn der Überblick darüber gegeben ist und die Reihenfolge eingehalten wird, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Natürlich kann es sein, dass ein MIDI Kabel oder ein MIDI USB Adapter nicht vorhanden sind, diese können aber für wenig Geld neu angeschafft werden. Und wenn trotzdem kein Sound zu hören ist, dann ist oftmals der Lautstärke im Betriebssystem nicht eingeschaltet. Des Weiteren kann es sein, dass Treiber veraltet sind oder nicht die richtigen Treiber installiert wurden.

Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit einen kleinen Überblick geben konnten. Übrigens: hier finden Sie einige hilfreiche MIDI Keyboard Testberichte die Sie bei der Wahl des richtigen MIDI Keyboards unterstützen. Wir wünschen viel Spaß beim Musikproduzieren!